Home > Alltag, Musik, Videos > I am the walrus

I am the walrus

Manchmal stellt man sich die Frage: „Was macht eigentlich der oder die heute…?“ In den Zeiten des Netzes führt diese Frage meistens zu mindestens einer halben Stunde Zeitverschwendung. Gestern kam mir der Name Jim Carrey in den Sinn, dem Mann mit dem grünen Gesicht (nicht echt) und dem riesigen Mund (echt), und ich fand das hier:

Das Lied ist eine gefühlte Million mal gecovert worden, das Original stammt von den Beatles, aus einer Zeit, als der Konsum diverser Pflanzenprodukte einen neuen Höchststand erreicht haben muss, wenn man sich die Kostüme ansieht, der Musik lauscht und dann versucht den Text zu verstehen:

Gleich im ersten Kommentar nach dem Video bei Youtube kann man lesen:

My parents ask me why I, their 18 year old son, listens to such old music. I dont have the heart to tell them that I want to trip with Paul 🙂

Der nächste Kommentar ist dann:

The writer mentioned that the English master was making his class analyse Beatles‘ lyrics. Lennon, amused that a teacher was putting so much effort into understanding the Beatles‘ lyrics, wrote the most confusing lyrics he could: I am the Walrus.

In der Tat ist der Text ein Graus für alle, die a) entweder zu wenig Pflanzen konsumiert haben oder b) Lehrer sind oder c) beides. Hier der deutsche Text zum mitsingen oder auswendiglernen oder interpretieren:

Ich bin er denn du bist er denn du bist ich.
Und wir sind alle miteinender.
Sieh wie sie laufen wie Schweine vor ner Flinte
Sieh wie sie fliegen. Ich weine.
Sitz auf ner Haferflocke
Warte auf den Lieferwagen.
Aktiengesellschaft Unterhemd dummer Scheißer
Dienstagsmensch warst ein schlimmer Junge
Hast dir ne lange Visage wachsen lassen.
Ich bin der Eierschädel. Sie sind die Eierschädel.
Ich bin das Walross GRUU GRUU
GRUU GRUNNZ.
Der Stadtpolizist sitzt wie n lieber kleiner Polizist im Kittchen.
Sieh wie sie fliegen wie seinerzeit Lucy am Himmel
Sieh wie sie rennen. Ich weine ich weine ich weine.
Gelbes Zeug Vanillesoße tröpfelt aus dem Auge eines toten Hundes.
Taschenkrebsschrank Fischweib schweinische
Vestalin, Junge warst ein böses Mädchen
Schlüpftest aus dem Schlüpfer.
Ich bin der Eierschädel. Sie sind die Eierschädel.
Ich bin das Walross GRUU GRUU
GRUU GRUNNZ.
Sitz in nem brittischen Garten. Warte auf die Sonne
Wenn die Sonne ausbleibt wird man auch vom
Stehn im brittischen Regen braun.
Ich bin der Eierschädel. Sie sind die Eierschädel.
Ich bin das Walross GRUU GRUU
GRUU GRUNNZ.
Fachmänner Lachmänner erstickende Raucher
Glaubt ihr nicht auch der Taucher lacht euch aus? Hahaha!
Sieh wie sie grinsen wie Schweine im Stall
Ach wie sie feixen. Ich weine.
Weizenbrot plus Ölsardine klettern
Auf den Eiffelturm
Pinguin aus der Volksschul? singt von Herrn
Wischnu, einem Gott
Mann du hättest sehn soll?n wie die
Edgar Allan Poe verdroschen haben.
Ich bin der Eierschädel. Sie sind die Eierschädel.
Ich bin das Walross GRUU GRUU
GRUU GRUNNZ.
GRUU GRUU GRUU GRUNNZ GRUU
GRUUGRUUUUUUUUUUU
GRUNNNNNNZ.

Hier die Quelle der Übersetzung. Die Klingeltonanbieter erwerben sich dauerhafte Verdienste beim kunstbeflissenen Publikum. 😉 Vor allem mit ihrer neuen Interpretation des Wortes „britisch“, die mich ganz fittzelig und wusschelig macht.

Kommentare

steppenhund 07/10/2011 09:31:15 AM

[OT] Habe erst jetzt den Beitrag zum Lehrplan entdeckt und darauf geantwortet.

Ich sehe heute diesen Eintrag und muss schmunzeln. Erst gestern hat die Kapelle im Restaurant „yesterday“ gespielt. Ich erzählte, dass ich diesen Song das erste Mal zu Sylvester 1965 gehört hatte. Das war in Slovenien, wo meine Eltern mit mir und Freunden das Neue Jahr feierten. Allerdings war ich etwas krank und blieb im Bett mit nichts als einem Radio. Ich hörte den Song im Rahmen einer Hitparade. Ich war sehr beeindruckt. Ich hatte damals mit Pop ganz wenig am Hut. Slowenisch verstand ich nicht, aber ich bekam mit, dass es die Nummer 1 des Jahres 1965 war. Erst viel später erfuhr ich, dass es die Beatles waren und überhaupt, wer die Beatles waren.
Als dann aber die Beatles-Filme erschienen, war ich bereits ein echter Fan:)

Phorkyas 07/11/2011 11:28:12 AM

Vermutlich ist das nicht so ganz Ihre Musik, aber diese sinnlos-lustigen Texte liessen mich gestern auch an die Beatles-Lieder denken (auch wenn der Vergleich nicht wirklich gerechtfertigt sein mag):

http://www.youtube.com/watch?v=cnsq9XtpmEk

– aber die Beatles halt ich in Ehren (auch wenn ich dafuer wohl zu jung bin, naja seit gestern trennt mich von der 30 auch nur noch ein Jahr), besonders das weisse Album (da haben wir auch so eine schoene Platte aus der eh. Sowjetunion, wo Beatles in Kyrillisch draufsteht: Битлз)

PS. Wenn Sie sie noch nicht kennen wuerd ich Ihnen sehr die Filme Vergissmeinnicht und Mondmann mit Carey ans Herz legen –

steppenhund 07/11/2011 10:32:18 PM

Es stimmt schon, selber spiele ich Klassik, aber es gibt auch ein paar andere Sachen, die mir gefallen.
Ein ganz kleiner Auszug:
von den Bands:
Beatles (die schätze ich auch vom Musikalischen her ganz außergewöhnlich)
Pink Floyd
Walker Brothers
Procul Harun
Hüsker Dü (erstaunlich nicht?)

Von den Interpreten:
da gibt es einige, allen voran Leonard Cohen, Nick Drake, Nick Cave, Barbara Streisand, um nur eine aus der Frauenschar zu nennen…

Ja, und der vorgeschlagene Youtube-Eintrag gefällt mir:)

Und da fällt mir ein, dass ich erst vor zwei Jahren City kennen gelernt habe, und die haben mich begeistert.
http://www.youtube.com/watch?v=gZg13WRDhgM

KategorienAlltag, Musik, Videos Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks