Archiv

Archiv für September, 2005

Funktionale Psychopathen

24. September 2005 Keine Kommentare

Normalerweise verfolge ich ja keine Links, auf die man von anderen Internetseiten gedrängt wird. Aber irgendwie habe ich heute doch auf den Link Mit wenig Gefühl zockt es sich am erfolgreichsten auf Telepolis geklickt. Nun ist mein Wortschatz um den funktionalen Psychopathen bereichert. In dem Artikel liest man:
Mehr…

KategorienGesellschaft, Psychologie Tags:

Das Handicap-Prinzip

16. September 2005 Keine Kommentare

So zum Beispiel auch das Verhalten einer Gazelle, die einen Beutegreifer in ihrer Nähe entdeckt hat: Statt zu fliehen, springt sie oft mehrfach mit allen vier Beinen zugleich in die Luft; wenn sie dann läuft, schwingt sie ihren schwarzen Schwanz auffällig vor ihrem weißen, schwarz umrandeten Rumpf hin und her. Eine zum Beispiel von einem Auto aufgeschreckte Gazelle hingegen rast umgehend davon und nutzt alle örtlichen Gegebenheiten, um nicht gesehen zu werden. Das auf den ersten Blick unpassende Verhalten der Gazelle kann im Licht des Handicap-Prinzips umstandslos erklärt werden: Sie signalisiert ihrem Feind zum einen, dass sie ihn gesehen hat. Indem sie ihre Zeit mit Luftsprüngen „vergeudet”, statt Reißaus zu nehmen, versichert sie ihm zum anderen, dass sie in der Lage ist, ihm zu entkommen. Verzichtet der Beutegreifer nun auf einen Angriff, haben beide Energie gespart – die Gazelle muss nicht ernstlich wegrennen, und der Beutegreifer spart sich seine Kraft für eine weniger kräftige Gazelle auf.

Mehr…

KategorienEvolution, Natur Tags:

Sokrates im Gespräch mit einem Ökonomen

13. September 2005 1 Kommentar

Sokrates (S) war bekannt dafür, durch seine Kunst der Fragestellung aus seinen Gesprächspartnern die Erkenntnisse herauszukitzeln. Wie würde er wohl unsere Gesellschaft beurteilen, wenn er die Gelegenheit zum Disput mit einem heute lebenden Ökonomen (Ö) erhalten hätte?

Wirtschaftswachstum
Ö, fordernd: Wir brauchen in Deutschland wieder mehr Wirtschaftswachstum. Das schafft Arbeitsplätze, Wohlstand und Zufriedenheit für das ganze Volk!
S: Drei Prozent Wirtschaftswachstum, das ist doch, wenn man im vorigen Jahr 100 Autos gebaut hat, und es in diesem Jahr 103 werden?
Mehr…

KategorienFiktion, Gesellschaft, Ökonomie Tags: