Archiv

Archiv für März, 2005

Betrachtungen zur Heisenbergschen Unschärferelation

28. März 2005 Keine Kommentare

Im Zuge der Selbstbewusstseinsproblematik und beim Studium der Leib-Seele-Theorien stoße ich immer wieder auf den Versuch die Schnittstelle (Bewusstsein) zwischen Körper und Geist auf die quantenmechanische Ebene zu verorten. Die Heisenbergsche Unschärferelation soll beschreiben, dass es dort zu spontanen Energiefluktuationen kommt, für die es keine physikalisch determinierten Ursachen gibt. Da ich selbst keine nennenswerten Kenntnisse der Physik, bzw. Quantenmechanik besitze, aber das Thema teilweise essentiell für die Leib-Seele-Problematik scheint, wünsche ich mir eine Art Einführung in die Quantenmechanik, mit Augenmerk auf die Heisenbergsche Unschärferelation. (Miriam K., 16.3.2005)

Ich fühle mich außerstande, eine Einführung in die Quantenphysik zu geben, weil ich kein Physiker bin und man dafür praktisch fast die gesamte Physik des 20. Jahrhunderts gut kennen müsste. Aber eine kurze Betrachtung der Heisenbergschen Unschärferelation und einiger Konsequenzen daraus sind mir möglich.
Mehr…

Kontaktaufnahme

21. März 2005 Keine Kommentare

Köppnick stand gebückt mitten auf der Lichtung und beobachtete missmutig eines dieser kleinen Krabbeltiere, das die Biologen zuhause vorerst mit „irgendetwas Insektenartiges“ klassifiziert hatten. Widerstrebend hatte er heute Robert auf diese Wiese begleitet. Der war etwa hundert Meter von Köppnick entfernt, konzentriert präparierte er eines der Gräser heraus, die den überwiegenden Teil der Pflanzen hier bildeten. Das konnte noch eine Weile dauern. Köppnick hatte beim Frühstück die Liste der Dinge gesehen, die Robert heute einsammeln sollte.
Mehr…

KategorienFiktion Tags:

Physik für Mädchen

15. März 2005 Keine Kommentare

Heute ist das bei Buchticket bestellte Buch „Physik für Mädchen” (Verlag Moritz Diesterweg, 6. Auflage 1960) bei mir eingetroffen. Alle meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, nein sie wurden großartig übertroffen!

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

I. Wärme und Kälte in der Hauswirtschaft
§ 7 Wir lassen Fett aus
§ 8 Wir kochen und heizen sparsam

II. Die wesentlichen mechanischen Eigenschaften der … Körper
§ 13 Am Schwebebalken
§ 20 Unsere Gartenpumpe

V. Auf der Wanderung
§ 31 Zum Sehen ist Licht erforderlich

VII. Der elektrische Strom im Hause und im Wohnort
§ 50 Die Steckdose, unsere wichtigste Stromquelle
§ 54 Unsere Stromrechnung
§ 55 Das elektrische Bügeleisen
§ 59 Unsere Hausklingel
Mehr…

KategorienFrauen, Physik, Rezensionen Tags:

Deutschnachhilfe erbeten

9. März 2005 Keine Kommentare

des sich bewusst Werdens
Wie schreibt man das?

das bewusst werden | das bewusst(e) Werden | das Bewusstwerden | das sich bewusst werden |
das bewusst sein | das bewusst(e) Sein | das Bewusstsein | das sich bewusst sein

Und dann noch die Zeitform, wie in der Vergangenheit?

KategorienSprache Tags:

Frauentag

8. März 2005 Keine Kommentare

Heute ist der Internationale Frauentag, zu DDR-Zeiten genutzt, um den Frauen für ihre Arbeit zu danken. Meistens war das ziemlich peinlich, weil solche Sätze wie „Kommt Kinder, heute wollen wir der Mutti an ihrem Ehrentag bei der Arbeit im Haushalt helfen!” doch eher auf eine real existierende Ungleichheit der Geschlechter hinwies.

frauentag

Mehr…

KategorienFrauen Tags:

Dendrobium, Vanda und Biophotonen

5. März 2005 Keine Kommentare

Meine teuersten Mitbringsel aus Thailand waren drei Gläser mit Orchideen-Jungpflanzen. Im Urlaub auf Besuch in einer Orchideenfarm konnte ich nicht widerstehen, zu phantastisch waren die dort zu sehenden Blüten. Je ein Glas mit Dendrobium-, rot bzw. blau blühenden Vanda-Hybriden flogen gut verpackt in meinem Koffer mit mir nach Deutschland zurück.

Die Pflänzchen in den drei Gläsern waren unterschiedlich groß, der Verkäufer schätzte, dass sie jeweils noch einen, zwei bzw. drei Monate in den Gläsern verbleiben sollten. An diesem Wochenende war der Behälter mit den größten Pflanzen überfällig. Ein kurzer Schlag mit dem Hammer auf das Glas, und ich konnte die Setzlinge entnehmen.
Mehr…

KategorienAlltag, Natur Tags: