Archiv

Archiv für Februar, 2005

Kalorienreduzierter Früchtetee

27. Februar 2005 1 Kommentar

Im Leben einer jeden Frau kommt irgendwann der Moment, an dem sie ihre erste Diät beginnt. Bei den meisten geschieht das ja schon sehr zeitig, spätestens, wenn sie von ihrem Mann, Gefährten oder Freund mit den Worten „Hallo mein geliebtes Moppelchen” begrüßt wird.

Dabei ist das doch gar nicht böse gemeint, Männer sagen das einfach mal so daher, schließlich nehmen sie ihrerseits keinen Anstoß daran, wenn sie als „liebes Bärchen” oder „mein Dickerchen” bezeichnet werden. Meistens ist dann die Zeit als Jäger und Sammler lange vorbei, das Haus ist gebaut, der Baum gepflanzt, ein Kind gezeugt; und in der Küche werkelt die Frau, die damit letztendlich selbst an dem Dicken im Wohnzimmer schuld ist.
Mehr…

KategorienAlltag, Frauen Tags:

Irrt die Physik?

20. Februar 2005 Keine Kommentare

„Irrt die Physik? Über alternative Medizin und Esoterik” ist der Titel eines Buchs von Martin Lambeck. Er ist emeritierter Physikprofessor und Mitglied der Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP).

Warum beschäftigt sich ein Physiker mit Homöopathie, Wünschelruten, Erdstrahlen, Feng Shui, etc.? Der Grund besteht darin, dass die mögliche Existenz solcher Phänomene das Selbstverständnis der Physik betrifft. Martin Lambeck schreibt:

Seit 1687, dem Erscheinungsjahr von Newtons „Principia”, erhebt die Physik den Anspruch, alle Kräfte der unbelebten Materie in Raum und Zeit vollständig erklären zu können. Dieser Anspruch ist universal; er umfasst die Erde und den (im astronomischen Sinne verstandenen) Himmel. … Das Lehrgebäude der Physik besteht aus Sätzen mit einem absoluten Perfektionsanspruch: Es darf nicht den geringsten inneren oder äußeren Widerspruch geben. Ein innerer Widerspruch ist einer zwischen verschiedenen Aussagen der Physik. … Ein äußerer Widerspruch ist einer zwischen einem Satz der Physik und der Erfahrung. Absolut bedeutet, dass auch nicht die geringste Ausnahme zugelassen wird.

Mehr…

KategorienPhysik, Rezensionen Tags:

Thailand – Reiseimpressionen

7. Februar 2005 Keine Kommentare

Der Thailand-Urlaub war schon seit längerem geplant, umso größer war der Schock am 26.12.2004, als der Tsunami auch die südwestliche Küste von Thailand traf. Zwar konnten wir selbst uns schnell davon überzeugen, dass die geplante Reiseroute nicht von den Folgen der Katastrophe betroffen ist, aber die Frage von Freunden und Verwandten, ob wir denn in dieser Situation immer noch dorthin fliegen wollten, musste trotzdem immer wieder beantwortet werden. Wir hatten uns für die Kopplung zweier Rundreisen im Norden des Landes entschieden, verbunden mit einem mehrtägigem Aufenthalt in Bangkok. Die thailändischen Hauptstadt ist über 1000 km von Phuket entfernt, alle unsere Reiseziele lagen auf Höhe von Bangkok oder noch weiter nördlich.

Thailand nimmt eine Fläche von mehr als 500.00 km² ein, die von über 60 Millionen Menschen bewohnt wird. Deutschland ist im Vergleich etwas kleiner und hat etwa 80 Millionen Einwohner. Im Nordwesten grenzt Thailand an Myanmar (früher Burma), im Nordosten an Laos, im Süden an Kambodscha und Malaysia. Weite Teile der Landesgrenzen werden vor allem im Süden vom Meer gebildet.

Mehr…

KategorienReiseberichte Tags:

Eine kleine Geschichte über das Vakuum

2. Februar 2005 Keine Kommentare

In unserem Chemieraum in der Schule gab es am Lehrertisch vier Zapfhähne. Die ersten drei waren beschriftet mit „Sauerstoff“, „Erdgas“ und „Vakuum“. Öffnete man einen der drei, dann strömte die entsprechende Substanz aus der Leitung. Der Verbrauch war relativ groß, regelmäßig wurden neue Sauerstoffflaschen geliefert, für das Erdgas waren wir an die örtliche Versorgung angeschlossen. Gutes Vakuum kann man nicht kaufen, deshalb wurde es mit einem Aggregat selbst hergestellt.

Entweder war der Vakuumgenerator der Schule sehr kostbar oder sehr gefährlich. Er stand in einem eigenen Raum im Keller, nur die Direktorin und der Hausmeister hatten dafür einen Schlüssel. Wir Schüler waren jedenfalls immer aufgeregt, wenn in einer Unterrichtsstunde wieder mit Vakuum gearbeitet werden sollte. Dann ging der Lehrer zur Direktorin oder zum Hausmeister, diese schlossen den Raum auf, stellten den Generator an und machten den Raum wieder zu. Nach dem Ende der Stunde wurde die Maschine sofort abgeschaltet.
Mehr…

KategorienFiktion, Physik Tags: